Home | Impressum | Sitemap | KIT

UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)

Artikel 24, Absatz 5: „Die Vertragsstaaten stellen sicher, dass Menschen mit Behinderungen ohne Diskriminierung und gleichberechtigt mit anderen Zugang zu allgemeiner Hochschulbildung, Berufsausbildung, Erwachsenenbildung und lebenslangem Lernen haben. Zu diesem Zweck stellen die Vertragsstaaten sicher, dass für Menschen mit Behinderungen angemessene Vorkehrungen getroffen werden."

 

Das von Deutschland ratifizierte Übereinkommen der Vereinten Nationen stärkt die Rechte von Menschen mit Behinderung und chronischer Krankheit auf Bildung. CONVENTION of the RIGHTS of PERSONS with Disabilities 2009:

Behinderung "disability" wird definiert nach dem sozialen Ansatz:
"...those who have long-term physical, mental, intellectual or sensory impairments which in interaction with various barriers may hinder their full and effective participation in society on an equal basis with others."

Behinderung wird als Thema der Menschenrechte betrachtet.
Die Behinderung liegt nicht im Menschen begründet, sondern es sind die Barrieren in der Gesellschaft und im Umfeld, die seine gleichberechtigte Teilhabe einschränken.